Aktuelle Infos der IG Klettern Rhein-Main als RSS Newsfeed

Hier abonnieren

Situation Burg Hohlenfels

Aufgrund der Corona-bedingten Platznot an den einschlägig frequentierten - und spärlich gesäten - Kletter-Hotspots der Region, werden aktuell auch die vormals weniger beliebten Kletterfelsen häufiger besucht. Das führt an manchen Felsen, an denen Kletterer von den Anwohnern und Einheimischen bislang gar nicht oder nur achtlos wahrgenommen wurden, bisweilen zu kritischen Reaktionen.

Eines der aktuell betroffenen Kletterziele sind die Kalkfelsen unterhalb der Burg Hohlenfels bei Hahnstätten im Rhein-Lahn-Kreis im nordöstlichen Zipfel von Rheinland-Pfalz.

Die substantiell höhere Freuentierung der Kletterfelsen in den vergangenen Wochen wirft bei verschiedenen Akteuren vor Ort die Frage nach der Haftung im Falle eines Unfalls auf, bzw. generell nach Verkehrssicherungspflichten am Fels.

Die IG Klettern Rhein-Main wird in den nächsten Tagen versuchen, die Lage mit den Beteiligten vor Ort zu klären.

Obwohl es keine Rechtsgrundlage für ein Kletterverbot gibt, bitten wir Euch einstweilen auf das Klettern an der Burg Hohlenfels zu verzichten.

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden.